Madame Bovary

Category
Theater
Date
Freitag, 1. Dezember 2017 20:00
Venue
Thurgauerhofsaal Weinfelden

Eine Produktion des Theater Ariane (Uraufführung, inszeniert von Jordi Vilardaga)

Mit Mona Petri, Rachel Matter, Antonio da Silva, Christof Oswald, Lukas Waldvogel (am Klavier begleitet Murat Parlak)

Die tragische Geschichte der Madame Bovary hat Generationen von Leserinnen und Lesern in ihren Bann gezogen: Der Landarzt Charles Bovary heiratet die junge Emma, die Liebe seines Lebens. Doch Emma langweilt sich bald und liebt Gedankenspiele mehr als das eigene Leben. Sie flüchtet in ihre Fantasiewelt und träumt von einem mondänen Leben. Der Ehemann, die Tochter und die wechselnden Liebhaber werden zu Statisten in ihrem Theater der Sentimentalität. Am Ende leidet Emma an ihrer Liebe und der Unzulänglichkeit der Realität – ihre Sehnsucht kann nur unerfüllt bleiben.

Mehr als fünf Jahre arbeitete Gustave Flaubert intensiv an seiner «Madame Bovary». Als der Roman 1857 veröffentlicht wurde, feierten Künstler und Kritiker das Werk als Neuerfindung des Romans. In der Inszenierung des Theater Ariane wird das Werk des 19. Jahrhunderts für die Gegenwart fruchtbar gemacht – Emma Bovary zeigt sich hier als feministische Figur einerseits, als Spiegelbild des heutigen konsumgetriebenen Menschen andererseits.

Begrüssungsapéro TKGMtg

Der Vorstand offeriert allen Abo-Inhaberinnen und -Inhabern A & C (alle Kategorien) einen Begrüssungsapéro zwischen 19.15 und 19.45 Uhr.

 
 

Powered by iCagenda